• Filme,  Filmwelt

    Rezension | Club der roten Bänder – Wie alles begann

    Drei Staffeln lang ging es in der Serie „Club der roten Bänder“ um sechs Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen (also Krankheiten) im fiktiven Albertus-Klinikum leben müssen. Trotz der unterschiedlichen Krankheitsbilder finden Leo, Jonas, Emma, Alex, Toni und Hugo zusammen und gründen den Club der roten Bänder. Jetzt finden die Jugendlichen auch den Weg ins Kino. In der Serie geht es um die Krankheiten, die die einzelnen Protagonisten erleiden. Krebs, Herzkrankheiten und eine Essstörung zum Beispiel. Aber es geht auch um Liebe, Freundschaft und das Erwachsenwerden, trotz der jeweiligen Krankheiten. Der Kinofilm von Felix Binder erzählt nun die Geschichten der Jugendlichen bevor sie zum Club der roten Bänder wurden und noch…

  • Allgemein,  Blog,  Filmwelt,  Serien

    Rezension | The Umbrella Academy auf Netflix

    1989 brachten 43 Frauen plötzlich Kinder zur Welt. Keine der Frauen war am Morgen des Tages schwanger. Der schwerreiche Einsiedler Reginald Hargreeves adoptierte sieben dieser Kinder, um sie in seiner Umbrella Academy zu Superhelden auszubilden. Eines der Kinder, Vanya, hat keine Kräfte, was sie zur Außenseiterin macht. Ihre Ausgrenzung, der Tod eines der Kinder und Konkurrenzdenken zerstört die Familie, bis Reginald Hargreeves stirbt und die Geschwister in die riesige Villa zurückkehren müssen, um ihn zu beerdigen. Statt Namen nannte Hargreeves „seine“ Kinder bei Nummern. In der Villa gab es keine Liebe, und wenn doch, dann kam sie von Hausverwalter Pogo, einem hochintelligenten Schimpansen (was weniger bescheuert wirkt, als es klingt) und…