Eingezogen im Oktober

Die Uni hat wieder angefangen und sofort ist man im Bachelor-Arbeit-Modus. Ich hatte ein bisschen Panik, dass ich bei all dem Stress, der auf mich zukommen wird in den nächsten Monaten wieder in eine Leseflaute gerate. Deshalb musste ich dem entgegenwirken und viele tolle Bücher kaufen 😀

Den 1. Teil von Elias & Laia von Sabaa Tahir habe ich verschlungen. Das war mal wieder etwas völlig anderes, als die übliche Dreiecksgeschichte. Lange habe ich darauf gewartet, wie es weitergeht und jetzt ist der 2. Teil endlich bei mir eingezogen.

Wenn ich im Urlaub bin, schaffe ich manchmal sogar ein Buch pro Tag. Das galt auch für die ersten beiden Teile von Das Juwel von Amy Ewing. Ich verschlinge Bücher schneller, wenn große Ungerechtigkeiten passieren. Deshalb hat mich diese Geschichte ganz besonders gepackt und der 3. Teil musste einfach her.

Wenn wir schon bei Ungerechtigkeiten sind: Infernale von Sophie Jordan hat mich wirklich zum weinen gebracht. Vor Wut und vor Bestürzung um die Dinge, die der Protagonistin Davy zugestoßen sind. Der 2. Teil wird hoffentlich genauso aufregend.

Obwohl sich in meinem Schrank vor allem Jugend- und Fantasy Bücher befinden, lese ich auch immer wieder gerne Klassiker. Und als ich dieses wunderschöne Cover von Lieber Daddy Long Legs von Jean Webster gesehen habe, musste ich zuschlagen. Ich kannte den Titel schon irgendwoher und war wahnsinnig gespannt darauf, ob mir ein Buch, dass 1912 geschrieben wurde auch genauso gut gefällt, wie eines, dass in letzter Zeit geschrieben wurde.

Auf ewig dein von Eva Völler hat mich auch vor allem wegen des Covers angesprochen. Aber auch wegen dem Untertitel Time School. Leider habe ich nicht gewusst, dass dem Buch eine andere Reihe vorangeht. Also muss ich mir die erst zulegen, bevor ich anfangen werde zu lesen, auch wenn es wohl nicht nötig ist, so wie ich das verstanden habe. Trotzdem, entweder ganz oder gar nicht 🙂

Nina Blazon zählt schon seit Jahren zu meinen Lieblingsautoren. In jedem Buch, dass man von ihr liest entdeckt man eine neue Welt. Da hab ich nicht lang drüber nachgedacht, als ich Fayra im Buchladen meines Vertrauens gesehen habe. Es musste sofort mit und ich bin schon wahnsinnig gespannt darauf, ob es wieder eine genauso gute Geschichte wird, wie auch jede andere zuvor von Nina Blazon.


 

Das sind meine neuen Lieblinge. Kennt ihr eins der Bücher? Könnt es empfehlen oder würdet mir am liebsten davon abraten es zu lesen? Dann schreibt mir das doch in meine Kommentare.

Author Bibliofila

735 Comments