Eingezogen im September

Der September war ein spannender Monat für mich. Ich hatte monatelang eine Leseflaute. Ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen etwas für meinen Blog zu machen oder mal ein ganzes Buch durchzulesen. Und im September war damit endlich Schluss. In meinem Urlaub in Los Angeles hatte ich plötzlich wieder die Ruhe und das Bedürfnis zu lesen. Vielleicht lag das auch an meinem Besuch in der Harry Potter World der Universal Studios 😉 Darauf hin habe ich mir also erstmal einen fetten Stapel neuer Bücher zugelegt und bin motiviert wieder Marathon zu lesen.

 

Im Buchladen meines Vertrauens hat man mir die Bücher von Rainbow Rowell empfohlen. Also habe ich mir die Bücher Fangirl und Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow gekauft. Normalerweise würden die nicht auf meiner Wunschliste stehen, weil ich dann doch eher der Fantasy-Typ bin. Aber gerade deshalb bin ich sehr gespannt, wie mir die Bücher gefallen werden, insbesondere weil die Buchverkäuferin meines Vertrauens immer weiß, was ich mag.

 

 


Ebenfalls aus dem Buchladen meines Vertrauens habe ich mir die vermutlich dicksten Bücher seit langem zugelegt. Das eine ist Die Legende von Shikanoko von Lian Hearn. Das andere Ist Nevernight von Jay Kristoff. Das erste habe ich eher aus kulturellem Interesse gewählt. In der Schule habe ich Japanisch als zweite Fremdsprache gewählt, also hat mich sowohl der Titel, als auch das Cover extrem angesprochen. Nevernight habe ich bereits angefangen zu lesen und bin wirklich gespannt darauf, wie es weiter geht.

 

 

 


Ein Buch, dass schon seit langem auf meiner Wunschliste stand, war Die Legende Der Wächter von Kathryn Lasky. Den Film fand ich so fantastisch, dass ich unbedingt wissen wollte, wie das schriftlich umgesetzt wurde. Also habe ich mir das Buch gekauft. Genauso wie We could be heroes von Laura Kuhn und Love Letters To The Death von Ava Dellaira. Diese beiden wurden von einigen auf Bookstagram empfohlen, also musste ich mir die natürlich auch zulegen.

 

 


 

Allein wegen des Covers musste ich Götterfunke von Marah Woolf haben. Es gibt einfach Bücher, die einen äußerlich so ansprechen, dass da kein Weg dran vorbei führt. Und Götterfunke ist genauso eins. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Handlung.

 

 

 

 

 


Außerdem sind bei mir Ewig von Rhiannon Thomas und Ewig Dein von Janet Clark eingezogen. Ähnliche Titel, völlig unterschiedliche Cover und ich kann es gar nicht abwarten beide zu lesen.

 

 

 

 


 

Der neue Schatz in meiner Sammlung ist allerdings Harry Potter and the Sorcerer´s Stone. Wie man am Titel schon erkennen kann, ist das Buch aus Amerika. Genauer gesagt aus den Universal Studios. Das Buch ist auch unter anderem der Grund, warum meine Leseflaute verschwunden ist. Mein Ziel ist es ja irgendwann alle Harry Potter Ausgaben, in allen Sprachen zu haben. Das ist wahrscheinlich da nerdigste, was ich je tun werde.

 

 

 

 

 

Das wars auch schon mit meinen Neu eingezogenen Bücher vom September. Ich bin ziemlich stolz darauf, dass ich mir wirklich nur Bücher zugelegt habe, die ich auch wirklich lesen möchte.

Habt ihr eins von den Büchern schon gelesen und könnt mir sagen, wie ihr es fandet? 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.